Avatar

DIE LINKE hat zurückgefunden zum natürlichen Mann-Weib-Verhältnis

admin ⌂ @, Mittwoch, 15. November 2017, 11:44 (vor 29 Tagen)

[image]

Ich hätte nie geglaubt, daß ausgerechnet die Linke das natürliche Verhältnis zwischen Mann und Weib neu entdeckt. Und daß ihr diese Entdeckung auch noch ein Lustgefühl verschafft.

Aber sehen Sie selbst: Da steht ein Mann wie ein Fels in der Brandung. In der rechten Hand hält er einen phallisch geformten Gegenstand, vermutlich ein Mikrofon. Und in der linken Hand hält er ein zartes, lustvoll dahinschmelzendes Weib.

An diesem Bild ist mir erst so richtig klargeworden, wie stark Männer sein können, und wie klein, schutz- und anlehnungsbedürftig die Weiber.

Wie es heißt, befindet sich "DIE LINKE" gegenwärtig in einer Krise. Das wundert mich nicht, denn zwangsläufig führt die Wiederentdeckung der Wahrheit zum Zusammenbruch bisher geltender Rollenmuster. Jetzt werden alle Kräfte benötigt, um eine Neuorientierung in Gang zu setzen. Das ist zunächst ein Prozeß der Verinnerlichung.

Ich wünsche der LINKEN gutes Gelingen. Möge der Prozeß der Wahrheitsfindung auch die Mitte der Gesellschaft erreichen!

admin

[image]

--
Würde das bloß Weibliche wirken, so würde die Individualität der Menschen ausgelöscht werden, die Menschen würden alle gleich werden. [...] Individualisierung geschieht durch die Einwirkung des männlichen Geschlechts auf das weibliche. (Rudolf Steiner)

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum