Avatar

Evolutionstheorie

admin ⌂ @, Freitag, 29. Dezember 2017, 01:09 (vor 21 Tagen) @ Der/Anarchist

auf der anderen Seite leugnet er vehement die Erkenntnisse der Evolutionstheorie. [...] Er behauptete tatsächlich, daß die Evolutionsbiologen keine Beweise für ihre Erkenntnisse besässen.

Ich kenne eure Diskussion nicht, aber was die sogenannte Evolutionstheorie betrifft - gemeint ist wohl diejenige, welche, von Darwin ausgehend, sich auf die Evolution der (Tier-)Arten bezieht - so trägt sie auch aus meiner Sicht nichts, oder fast nichts, zum Verständnis des Feminismus bei. Ja nicht einmal zum Verständnis des Menschen.

Daß die Evolutionsbiologen im Detail (!) recht haben, bestreite ich nicht. Aber Evolution ist viel mehr als ein biologisches Phänomen. Die Evolution beginnt mit einem Evolutor: Am Anfang war der Logos. Logos läßt sich nur unzureichend mit "Wort" übersetzen. Ein Hinweis auf die Zeugungskraft des Wortes ersieht man am Stimmbruch der pubertierenden Jungen. Es läßt sich daraus ableiten, daß die sexuelle Zeugungskraft nur ein biologischer Ausdruck der wahren, also der logischen Zeugungskraft ist. Und mit der Sexualität geht es bergab. Darin liegt ein wesentlicher Ursprung des Feminismus und übrigens auch des tierischen Artensterbens.

Weil ich mich nicht bekehren ließ, beleidigte er mich, nannte mich einen unwissenden Idioten. Das Problem war nur: er war der unwissende Idiot. [...] Ich belehrte ihn eines besseren [...]

Mir scheint, im Kommunikationsverhalten seid ihr auf gleich hohem Niveau. :-D

die Erde und das Leben auf der Erde sei Folge eines "Plans". Wer diesen Plan geschaffen hat, was dieser Plan bezwecken soll, wie dieser Plan aussieht, davon sei nichts bekannt, nur daß dieser Plan existiert. Seltsam daß MusLim der einzige ist, der von diesem "Plan" weiß.

Nun, davon wissen doch alle religiösen Menschen. Und daß im Besonderen MusLim religiös ist, geht eigentlich aus seinem Namen hervor. Meiner Meinung nach gibt es inzwischen allerdings sehr wohl ziemlich weitreichende Kenntnisse über diesen "Plan". Darüber habe ich immer wieder zumindest Andeutungen gemacht.

Offensichtlich prallen hier zwei extrem unterschiedliche Weltanschauungen aufeinander. Du predigst mit einem religiösen Eifer die A-Religiosität und bist partout nicht bereit, dein Weltbild zu hinterfragen. Diese fehlende Bereitschaft wirfst du aber Anderen vor.

Ich bin der Meinung, daß im Prinzip eine Annäherung möglich ist. Ich lasse mich auch gerne auf Methoden und Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung ein. Nur mein kritisches Denken möchte ich mir nicht nehmen lassen. Die Evolution ist für mich ein hoch interessantes Thema - allerdings kann ich mich mit der biologistischen Version (dem Darwinismus) nicht anfreunden. Dieser Blickwinkel ist mir zu eng. Wenn schon Religion, dann muß es eine solche sein, die dem Denken standhält.

Gruß
trel

[image]

--
Würde das bloß Weibliche wirken, so würde die Individualität der Menschen ausgelöscht werden, die Menschen würden alle gleich werden. [...] Individualisierung geschieht durch die Einwirkung des männlichen Geschlechts auf das weibliche. (Rudolf Steiner)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum