Familienzerstörung / Linker und rechter Feminismus

Der/Anarchist, Donnerstag, 28. Dezember 2017, 21:28 (vor 112 Tagen) @ admin
bearbeitet von Der/Anarchist, Donnerstag, 28. Dezember 2017, 21:46

Doch, das war für mich bis jetzt ein Geheimnis. Denn mit diesem MusLim und seinen anderen Alter Egos hatte ich eine Auseinandersetzung in diesem Forum WGvdL. Er ist ein unerträglicher Viel-Schwätzer, der zwar das Problem des Feminismus erkannt hat, aber dieselben Methoden verwendet, die auch der Feminismus verwendet. Einerseits greift er die Feministen und die Linken an, weil sie einen Vortrag von Ulrich Kutschera verhindern, auf der anderen Seite leugnet er vehement die Erkenntnisse der Evolutionstheorie. Deshalb kam es damals zwischen mir und diesem MusLim zu einem...Streit würde ich nicht sagen...Bekehrungsversuch seitens MusLim. Weil ich mich nicht bekehren ließ, beleidigte er mich, nannte mich einen unwissenden Idioten. Das Problem war nur: er war der unwissende Idiot. Er behauptete tatsächlich, daß die Evolutionsbiologen keine Beweise für ihre Erkenntnisse besässen. Peinlich, wenn man so etwas in einem öffentlichen Forum behauptet. Ich belehrte ihn eines besseren und damit war das Forum für mich uninteressant geworden, weil mir seine Viel-Schwätzerei unerträglich wurde. Und es scheint, als schreibe hauptsächlich er und verwendet dabei vier oder fünf Profile. Denn attackiert wurde ich nicht nur von ihm allein, sondern von einem weiteren, der meines Erachtens einen ähnlichen Schreibstil besaß. Und dieses andere Ich MusLims predigte von einem "Plan". Das heißt die Erde und das Leben auf der Erde sei Folge eines "Plans". Wer diesen Plan geschaffen hat, was dieser Plan bezwecken soll, wie dieser Plan aussieht, davon sei nichts bekannt, nur daß dieser Plan existiert. Seltsam daß MusLim der einzige ist, der von diesem "Plan" weiß. Naja...ich halte mich zurück...


So klein ist die (Internet)Welt.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum