Wohl wahr ...

Mongo2, Montag, 09. Oktober 2017, 14:13 (vor 66 Tagen) @ Der/Anarchist

Der sogenannte Kampf gegen Rechts ist einer dieser ertragreichen Wege. Warum nicht also auch Pornos?

Das ist wohl der entscheidende Punkt, durch den Kampf gegen irgendwas entsprechende Gelder zu ergattern, um davon auskömmlich zu leben. Die Frauenhausindustrie ist solch ein ideologisch-wirtschaftlicher Komplex, dem das schon seit Jahrzehnten hervorragend gelingt. Selbst die toxische A. Schwarzer mit ihrem Mediaturm macht nichts anderes als Jammern, Hetzen und damit Geld verdienen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum