Wissenschaft?

Der/Anarchist, Mittwoch, 13. September 2017, 00:46 (vor 67 Tagen) @ admin

"Kein Zweifel, die Welt des Autors ist kopflastig, er selbst wissenschaftsgläubig. Wie ja der Titel seines Blog bereits aussagt. Die Wissenschaft ist für solche Menschen das, was früher für uns die Kirche war: eine Instanz, durch die man sich Unangreifbarkeit versprach, indem man sich auf sie berief."


Und genau das sehe ich anders! Würde er wissenschaftlich an das Thema herangehen, müsste er alle Faktoren mit einbeziehen. Und daran scheitert er. Echte Wissenschaftler wissen, daß sie nicht in der Lage sind, alles zu erklären. Sie fragen nicht nach dem "Warum", sondern nach dem "Wie". Und echte Wissenschaftler lassen sich nicht beeinflussen durch äußere Einflüsse (in diesem Fall mit Sicherheit Diefenbach). Wissenschaft als Religion zu bezeichnen ist daher falsch. Wer die Wissenschaft anbetet, hat sie nicht wirklich verstanden. Nein, er hat einfach nicht den Mut, die Wahrheit zu schreiben, weshalb es zu einem solch schlechten, da fehlerhaften Kommentar kommt.


Dazu kommt, daß die Sozialwissenschaften mit Wissenschaft nicht allzuviel zu tun haben, was besonders gerne von Hadmut Danisch in seinen Kommentaren hervorragend bewiesen wird. Das Problem dieser Leute ist, daß sie die Komplexität des Menschen vereinfachen wollen, indem sie wichtige Eigenschaften des Menschen ausblenden, also die Realität (dieselbe Methode, die auch die Gender-Ideologen nutzen). Der Mensch beinhaltet nicht nur Verstand, sondern auch Gier, Wut, Motivation, Haß, Ehrgeiz, Willen, Glaube, Hoffnung...usw. dazu kommen noch seine Hormone, Gene, seine Sozialisation, seine individuelle Biographie und vor allem sein Geschlecht...und Martin Klein sollte sich einmal fragen, warum seltsamerweise hauptsächlich der Mann verantwortlich war und ist für wissenschaftlichen Fortschritt, für Erfindungen, Entdeckungen...wenn doch angeblich das Geschlecht irrelevant sei.


Leute wie Michael Klein sind in Wirklichkeit nicht konsequent in der Kritik des Feminismus. Ein Problem, das er mit zu vielen angeblich aufgeklärten Männern teilt.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum