Lehnst du auch die Holocaust-Religion ab? Ja!

Der/Anarchist, Donnerstag, 25. Mai 2017, 19:56 (vor 120 Tagen) @ T.R.E.Lentze

Natürlich bin ich auf Deinen Text eingegangen. Zu behaupten, ich sei dies nicht, damit versuchst Du meine Aussage zu entkräften. Denn ich schrieb schlicht, daß jede Religion und jede Ideologie auf reinen Behauptungen beruht und jede dieser Behauptungen durch die Realität widerlegt wird.

Und daher ist es falsch, zu glauben, man müsse etwas ernst nehmen, das Behauptungen aufstellt, die bei näherer Betrachtung reine Verbalaussagen sind. So wie diese Gender-Ideologie, die behaupten, es gäbe keine Geschlechter, dies aber durch die Realität widerlegt wird. Ernst muß ich dies erst dann nehmen, wenn ein Bombenleger mein Leben bedroht. Und warum? Weil er ein religiöser Fanatiker ist, der auf Grund seines Glaubens, den er mir aufdrängen will, bedroht. Das heißt nicht die Religion an sich ist es, die mich bedroht, sondern der Fanatiker, der den Glauben an jener Ideologie/Religion mit Gewalt verbreiten will.


Und bist Du es nicht, der die Sache verdreht? Wenn etwas ernst genommen werden kann, dann die Wissenschaft! Ihre Beweise haben es erst ermöglicht, die Welt weitgehend zu verstehen. Erst durch die Physik z.B. haben sich die Dinge plausibel erklären lassen. Daß die Erde plötzlich nur ein Planet von vielen ist; dieses Sonnensystem nur eines von unendlichen hat das Bewusstsein tiefgreifend verändert, dahingehend daß der Mensch anerkennen musste, nicht der Mittelpunkt des Universums zu sein, der Mensch dadurch seine Sonderstellung verliert. Auch durch die Evolutionstheorie wurde klar, daß der Mensch nur ein weiter entwickeltes organisches Wesen oder direkter "Tier" ist. Und das nicht anzuerkennen, iat Sache des Individuums, aber dennoch bleibt es wahr in seiner Aussage.

p.s. Teil 2 folgt später.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum