Zum Thema geringere Leistung der Frauen und Abtreibung

Agnes, Montag, 06. März 2017, 18:20 (vor 200 Tagen) @ T.R.E.Lentze

Hallo,

als zum Thema ob mein Vater gemobbt wurde. Als Kind habe ich es auf jeden Fall so gesehen, auch als junge Erwachsene. An der Stelle der Ehefrau mich zu sehen wird dass dann aber auch etwas relativiert. Meine Mutter war schwer krank und war oft in Lebensgefahr, sie war deswegen ein schwieriger Charakter der andere erniedrigte besonders meinen Vater. Jetzt hat sich alles etwas gebessert. Man könnte sagen er wurde weggemobbt, ja. Sie sieht es freilich anders, einen Mangel an Liebe und Opferbereitschaft seinerseits.

Klar wenn Frauen nicht schleppen, keine Lasten tragen dann sollen sie auch nicht fürs Lasten tragen bezahlt werden. Mich hat das Beispiel aber sehr verwundert. Das ist doch nun wirklich ein Einzelfall. Frauen dürfen nunmal nicht heben. Nur einmal zu schwer gehoben kann das sogar in den folgenden Jahren eine Fehlgeburt geben. Das ist kein Witz. Ich erlebe eher am Arbeitsplatz dass Männer Lasten gerne den Frauen überlassen, ohne Rücksicht dass diese noch im Gebärfähigen Alter sind.

Mir wird oft Feminismus vorgeworfen obwohl ich bis heute nicht weiß was das ist. Muss mich da mal kundig machen was es eigentlich für eine Philosophie ist.
Mein Freund dagegen und herzallerliebster Mensch gehört buchstäblich zu den "Patriarchen", er ist christlicher Bischof und lebt zölibatär trotzdem sind wir ein festes Paar. Er hat allerdings auch die Kompetenz gewisse moralische Ansprüche zu stellen, was die Mehrheit der Männer eben nicht kann. Bestimmt würde er die eine oder andere Ansicht hier teilen, das aber ohne mir feindlich gesinnt zu sein.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum