AW

Peter, Mittwoch, 30. November 2016, 11:07 (vor 297 Tagen) @ T.R.E.Lentze

Ich habe dazu in einer Tageszeitung einen Beitrag gelesen, wo es wieder um den Entzug des Führerscheins für "nichtzahlende Väter" ging. Die Forderung seitens der Politik ist schon abstrus, aber die Kommentare schlagen einem Fass den Boden aus. Viele finden das in Ordnung, derweil ist ein Vater (genauso wie die Mutter) dem Kind gegenüber unterhaltsverpflichtet. Von Barunterhalt steht grundsätzlich nichts im BGB. Der Gedanke, dass der Vater seiner Unterhaltspflicht in Form von Betreuungsunterhalt nachkommt, scheint für viele nicht existent zu sein. Obwohl das doch die primäre Aufgabe von Eltern ist!

Ich habe an diesen Kommentaren gesehen, wie sturmreif der Feminismus viele Hirne der Bürger geschossen hat.

Einer dieser verblödeten Kommentatoren meinte gar, es wäre nicht Aufgabe der Steuerzahler über Unterhaltsvorschuss die Vergnügungen von Männern zu finanzieren. Als ich hinterfragte, ob er das bei der Flüchtlingswelle auch so sieht, da war ich der phöse Nahsie. Ja, es ist doch aber so. Eine Minderheit karrt diese Leute hier rein und alle müssen wir das bezahlen.

Den Beitrag aus Hameln habe ich gelesen. Ich habe es nur ein einziges Mal gelesen, dass ein Sorgerechtsstreit dahinter steht. Familiengerichte können sich warm anziehen. Diese Justizkunden treten anders auf als wir tranigen Deutschen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum