Jakob Augstein ist das Musterbeispiel eines linken Volksverhetzers.

T.R.E.Lentze, Samstag, 19. November 2016, 19:37 (vor 364 Tagen) @ guerrero

Augstein schreibt: „... aber es gibt keinen menschenverachtenden Populismus von links.“

Wörtlich:

Donald Trump ist kein Rechtspopulist - er ist ein Faschist. Marine Le Pen ist keine Rechtspopulistin - sie ist eine Faschistin. Und was Frauke Petry ist, das werden wir noch sehen.

Das Wort vom Populismus erlaubt sogleich den Zusatz "von rechts und von links" - aber es gibt keinen menschenverachtenden Populismus von links.

Aber was ist denn das, was der Augstein hier macht? Etwa Information? Berichterstattung? Nein. Was Augstein macht, ist reinste Volksverhetzung, Populismus hoch zwei. Und das ganz ohne Not, denn er steht nicht unter dem Erfolgsdruck, eine Wahl zum Präsidenten zu gewinnen. Er will weiter nichts als Haß schüren. Warum wird er nicht wegen Volksverhetzung angeklagt?

Der Hass auf das Fremde eigene Volk, die Furcht vor Veränderung, die Erniedrigung von Frauen Männern, die Verachtung der Schwachen Starken, die Verherrlichung der Starken Schwachen, die Wut auf die Eliten Kapitalisten, die man angeblich hinwegfegen will, denen man sich aber in Wahrheit andient - all das ist Faschismus [...]

Stimmt, Herr Augstein! Wie lange machen Sie's noch? Ich weiß, die Frage stellen Sie sich selbst schon lange. Das Lügenblatt hat keine Zukunft.

trel

[image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum