Ein Lob an die tz-München, daß sie DAS veröffentlicht hat!

T.R.E.Lentze, Freitag, 14. Oktober 2016, 21:29 (vor 400 Tagen) @ Anton

Quelle: https://www.tz.de/muenchen/stadt/abschiedsbrief-einer-verzweifelten-muenchner-mutter-stadt-muenchen-6836173.html

Auszug:

Also ich bin an einem Montagmorgen in den Nachbarschaftstreff ** *** ************ ******* (von der Landeshauptstadt München gefördert etc.. ) um hier am Frauenfrühstück teilzunehmen. Hier traf ich auf etwa 6-8 Mütter teilweise mit ihren Kindern. Alle Frauen trugen ein Kopftuch und keine von ihnen sprach Deutsch. Außer der sozialpädagogischen Leitung. Diese hat mir dann relativ schnell mitgeteilt, dass ich mir wahrscheinlich schwer tun werde mich hier zu integrieren (O-Ton!!!).

Das hat zwar nichts mit Feminismus zu tun. Vielmehr dokumentiert es den Haß der deutschen Regierung auf das deutsche Volk, also auf den Wähler. Wähler? Kann das Volk eine Regierung gewählt haben, welche unverhüllt die Umvolkung betreibt? Nur formell. Da stimmt also etwas mit dem Wahlsystem nicht mehr.

Es gibt nur eine Alternative: Die Alternative für Deutschland, abgekürzt AfD.

Übrigens, meine schwarze Ex-Ehefrau sagte mir bereits vor 15 Jahren in einem Streitgespräch: "Der Ausländer bist du!" Damals verstand sie noch kaum Deutsch und war sich der Tragweite ihrer Aussage wohl auch kaum bewußt. Allerdings waren auch damals schon die Fremden der deutschen Regierung mehr wert als die Deutschen. Das hatte sie gespürt oder auch gesagt bekommen von Afrikanern, die schon ein paar Jahre länger hier lebten.

Daß nun ein Artikel wie der verwiesene in einer normalen Zeitung erscheinen darf, zeigt, daß das Maß so langsam voll wird. Den regierungsamtlichen Volksverhetzern und Umvolkungspädagogen wird es langsam heiß. Gut so!

trel


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum