Wenn alle bezichtigten Männer in die Krankheit oder ins Krankenhaus flüchteten...

T.R.E.Lentze, Mittwoch, 10. August 2016, 13:16 (vor 409 Tagen) @ IW

...dann würde man sagen, sie seien für die Politik ungeeignet.

Ich habe das Buch von Kachelmann: "Recht und Gerechtigkeit" gelesen. Ich bewundere ihn. Er hatte zunächst einmal alles verloren, vor Allem seine Freiheit. Gemessen an Frau Hinz wäre er zehnmal reif für das Sanatorium gewesen. Aber er hat sich tapfer gehalten.

Und Guttenberg. Der hat einen ähnlich schweren Fehler gemacht wie Frau Hinz, aber er scheint es locker weggesteckt zu haben.

Interessant zum Thema sind wieder mal die Leserkommentare im "Spiegel"; ich greife nur einen Dreiersatz heraus:

-------------

8. Sie bekommt was sie verdient...
Racer77 gestern, 18:41 Uhr
Wenn ich sehe, wie v. Guttenberg in der Presse zerissen wurde, dann ist der Umgag mit Frau Hinz im Gegensatz dazu echt human. Und ich sehe den Fall hier noch schlimmer, denn sie hat Dinge behauptet erreicht zu haben, die sie nie hatte. Dagegen hatte v. Guttenberg den Doktortitel verliehen bekommen. Da hat aus meiner Sicht auch die Uni einen großen Teil der Verantwortung. Frau Hinz hingegen hat weder ein Vollabitur erreicht noch ein Jurastudium absolviert. Warum sollte sie also ihre Posten behalten dürfen?

9. Den Rest an Würde hat sie sich selbst genommen
andree_nalin gestern, 18:41 Uhr
mit dem Festhalten am Bundestagsmandat. Der Wähler wurde dreist getäuscht und auch die Partei, auf deren Ticket Frau Hinz zu "Ruhm und Ehre" kam. Mitleid darf die Dame nicht erwarten. Verwerflich obendrein ist, dass die Täterin sich jetzt zum Opfer machen möchte.

10. Ich trete nicht auf jemanden, der am Boden liegt.
stuff gestern, 18:41 Uhr
Trotzdem finde ich es merkwürdig, in stationärer Behandlung zu sein, ein Interview zu geben und nicht zurückzutreten. Für mich sind das mal wieder falsche Prioritäten. Warum können manche Politiker nicht einfach leise gehen, wenn sie erwischt wurden, vielleicht sich noch höflich entschuldigen...warum müssen manche dann noch eine Zeitlang herumwulffen?

---------------

Es ist doch leider immer noch so:

Und sind, angeblich unter ärztlicher Behandlung stehend, dann noch in der Lage, ein Interview zu geben und für sich Mitleid einzufordern, anstatt eine politische Verzichtserklärung abzugeben.

trel

[image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum