Der Mann sei in der Zukunft überflüssig?

Der/Anarchist, Freitag, 01. Juli 2016, 18:50 (vor 505 Tagen) @ T.R.E.Lentze

Der Mann wird nie überflüssig sein, nur in den kranken Hirnen von feministischer Menschen-Ausschussware.

1. Der männliche Samen ist nicht synthetisch herstellbar

2. Dagegen scheint es eher so zu sein, dass die Frau überflüssig wird, da man in einer künstlichen Gebärmutter Kinder "gebären" kann. Zumindest dies technisch möglich sein könnte

3. Wer wird diese Technologie steuern? Frauen? Hahaha. Die sind nicht einmal in der Lage, ihre Waschmaschine zu reparieren.

4. Und wer wird insgesamt die Gesellschaft instand halten (Verkehr, Landwirtschaft, Fabriken, etc). Frauen? Hahaha. ..


In kranken Hirnen entsteht viel Schwachsinn. Aber die Realität entscheidet, was umsetzbar ist. Schon heute träumen Ingenieure, dass Autos von alleine fahren. Und? Deutschlands Infrastruktur wird von Jahr zu Jahr maroder. Das heißt nicht einmal die Infrastruktur kann auf ein angemessenes Niveau gehalten werden, da träumen Phantasten schon von KI-Autos...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum