FRAUEN: Nur Nudelsuppe trotz Bildung

Opi Hans., Mittwoch, 17. Dezember 2014, 11:14 (vor 1493 Tagen) @ Fantomas

Es gab auch bei Arbeitern immer Fleisch auf den Tisch

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/hartz-iv-bezieher-zehn-prozent-haben-abitur-oder-fachabi/11122454.html
Ein kapitalistisches System wird niemals so gezähmt werden können, dass die Minderleistung einzelner Personen - z.B. von Frauen - keine Rolle spielen würde.

Richtig !
Kleine Betriebe können sich keine nutzlosen "Esser" leisten, und größere schaffen nur unter Zwang und widerwillig gutbezahlte Versorgungsjobs. Zumindest sind diese zahlenmäßig begrenzt.

Wie wir alle wissen fehlen Frauen in verschiedenen Berufsgruppen fast ganz, sodass wir im Winter frieren müssten, wenn wir wirklich halbe-halbe machen wollten.

Man(n) könnte sich inzwischen auch fragen, ob Frauen zur allgemeinen Lohnsenkung dienen, weil m.E. auch dort zuwenig gezahlt wird, wo es in Wirklichkeit einen Fachkräftemangel gibt.

Gruß


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum