Sollen wir die Weiber mit Desinteresse bestrafen, ohne die mildernden Umstände zu beachten?

Ludwig, Sonntag, 14. Dezember 2014, 08:31 (vor 1560 Tagen) @ T.R.E.Lentze

Letztlich aber sind die Weiber genauso Opfer wie wir - mindestens! Und hierbei nehme ich die Lesbo-Fezis, die Intellektuellen und Gender-Professorinnen, ausdrücklich aus. Denn diese wissen, was sie tun. Sie sind verantwortlich. Und sie werden die Folgen ihrer Entscheidungen tragen müssen. Sie werden sich vor ein Tribunal gestellt sehen, im Namen sowohl der normalen Männer wie der normalen Weiber.

Genau so sehe ich das auch.

keine erwachsene Frau ist gezwungen, einer Ideologie nachzulaufen,...

Schreibt Zahlenspieler.

Das ist ebenfalls richtig, aber nicht alle Weiber erkennen das.
Deshalb fühlen sie sich ja auch durch Kritik, wie z.B. in diesem Forum hier persönlich oder als Weib angegriffen.
Das ist aber gar nicht so. Was wir hier betreiben ist eigentlich eine schmerzhafte aber notwendige Therapie, um u.a. wieder auf den Weg zu einem besseren Verhältnis der Geschlechter zu kommen.
Eine etwas hinkende Analogie:
Das Kind mag den Arzt nicht, der ihm bittere Medizin gibt, weil es noch nicht zur Gänze versteht, das es zu seinem Besten ist.

Die erwähnten Lesbo Feziz und Konsorten hassen natürlich jede Entlarvung ihres Lügengebäudes, das ist klar.

Gruß Ludwig


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum