Leider nicht ganz konsequent!

T.R.E.Lentze, Samstag, 13. Dezember 2014, 23:45 (vor 1560 Tagen) @ Opi Hans

Mit langsam hat es aber nichts zu tun.
Da irrt sich „FreezingDirector“ der junge(?) Mann.

Soweit schon mal richtig.

Feminismus wird nicht zum Sexismus, weder schnell noch langsam, sondern ist Sexismus, und zwar in seiner Urform. (Genderismus und Homosexismus kamen als zweite und dritte Form hinzu.)

Dies einmal eingesehen, wird man die Schwächung des Patriarchats oder patriarchaler Strukturen auch nicht als wünschenswert bezeichnen.

Und schließlich hat der Autor auch nicht übertrieben, wie er befürchtet, sondern untertrieben. Er sollte sich nicht dafür entschuldigen, denn dann zeigt er diejenige Schwäche, welche die Sexisten brauchen, um unsere Welt in ihrem Sinne zu verändern.

Warum sagt nicht mal jemand: "Ich bin entschieden gegen Gleichstellung von Mann und Frau"?

oder:

"Mädchen/Weiber müssen es schwerer haben, damit Jungen/Männer es leichter haben"?

Ich will keine Welt aus Primaten. Ich will eine Menschheit.

Weiber haben darin ihren Platz, aber der wird ihnen zugewiesen; sie dürfen sich nicht einfach nehmen, was sie zu benötigen vorgeben.

Dies ist das anti-feministische Manifest.

trel

P.S.:

Meine Signaturbilder (wie das untenstehende) sind für Jeden frei verwendbar!

[image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum