Männliche Feministen feiern sich gern selbst, ...

Frauenförderung, Sonntag, 07. Dezember 2014, 14:43 (vor 1503 Tagen) @ Opi Hans.

... das ist sinnbildlich mit Onanie zu vergleichen.
... sie brauchen nicht eine Zustimmung - sie "onanieren" sich selbst in eine gute Stimmung, die ihnen sagt "Du bist ein guter Mensch" - genau das macht merkwürdiger Weise, die Vorwürfe aus dem Link (2) - in unterschiedlich hohen Potenzen - wahr. :-D

Interessanter Gedankengang !
Ein Teil sind Trottel, die schon in schriftlicher Form auffallen, weil sie ihre Hausaufgaben nicht machen und stattdessen irgendwas als Feminismus zurechtlegen mit dem sie Leben könnten oder sogar wollen (starke Schulter oder so) und die Profis (Heiner Geißler) sind „Selbstbefriediger“ denen es egal ist, wenn Feministinnen schlecht -> (Heiner Geißler, (...) Machen wir uns nix vor, da ist ein Gast schlimmer als der andere. (...) Statt der oben genannten Personen hätte mensch in Anteilen auch Ernie und Bert, eine George Carlin-Bauchrednerpuppe oder Flat Eric zur Debatte bitten können – mit einem ähnlich schockierenden oder sogar doch besseren, weil aufschlussreicheren Diskussionsergebnis. )-> über sie reden.

Grüße


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum