Feminismus ist wie Valium

Patriarchilluminat, Donnerstag, 04. Dezember 2014, 22:52 (vor 1506 Tagen) @ Fantomas

Der Betrug ist schon lang erkennbar.
Das Schweigen der "Frau" hat den Mist hoffähig gemacht.

Für die meisten Frauen ist Feminismus eine Droge wie Valium. Der Mangel an Führung und Kindern, die Zerstörung ihrer klassischen Rolle als Mutter/Hausfrau, spezifische gesellschaftliche Umbrüche in der westlichen Welt und unser extremer Wohlstand begünstigen stark die Abhängigkeit.

Es gibt schwer abhängige, hoffnungslose Fälle, doch fast alle Frauen müssten eine Entziehungskur machen, doch so lange die Ineffizienz und Degeneration bedingt durch Feminismus von unserem Wohlstand aufgefangen wird besteht kein Druck dazu, zumal es eine elitäre Schicht gibt die davon Profitiert, die die Droge verkauft oder den Verkauf billigt und Sündenböcke für die Nebenwirkungen liefert, bis es nicht mehr geht.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum