Nein, mit Östrogenbashing ärgern

Der/ Anarchist, Donnerstag, 04. Dezember 2014, 14:49 (vor 1572 Tagen) @ Patriarchilluminat

Und so verkehrt ist das nicht. Erst vor einigen Tagen hatte ich wieder mit "denkbar", dem Feminist aus der JF, einen Dialog(?). Das Thema war Tugce. Dieser Dummkopf schrieb sinngemäß am Ende seines Kommentars, dass die Öffentlichkeit die Justiz leid sei, die solche "Testosteronmonster" mit Samthandschuhen anfasse.

Natürlich musste ich ihn in mehreren Punkten angreifen, da ich sein politisch korrektes Gesabber nicht mehr ertragen kann. Und so verwies ich unter anderem auf die Ergebnisse der Wissenschaft, die herausfand, dass Testosteron für Ehrlichkeit, Fairness und Gerechtigkeit stehe.

Und? Dieser Dummkopf schrieb sinngemäß, dass er als "Wissenschaftler" diesen Hinweis auf die Ergebnisse als hanebüchen betrachte. Ich antwortete ihm, dass er kein Wissenschaftler sei, sondern ein Ideologe, er an Wahrheit nicht interessiert sei, was seine feministischen Parolen beweisen.


Von daher ist die Aussage: typisch Östrogen nicht falsch.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum